hope
Die Maßnahme und der Alltagswahnsinn

Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (kurz ABM, auch pleonastisch ABM-Maßnahme) waren in Deutschland zu Zeiten hoher Arbeitslosigkeit von der Arbeitsagentur bezuschusste Tätigkeiten auf dem sogenannten zweiten Arbeitsmarkt, um Arbeitssuchenden bei der Wiedereingliederung in eine Beschäftigung zu helfen oder ein geringes Einkommen zu sichern.

So weit doch verständlich, aber nun verrate mir eines. Wieso dann soll man in eine Maßnahme weiter gehen, wenn man nun einen Arbeitsvertrag unterschrieben hat? Gut ja, der erste Arbeitstag ist erst in zwei Wochen, aber nun soll ich weitergehend in der Maßnahme bis zum 6. Gehen, um noch Wissenswertes mit zu nehmen.

Wissenswertes mitnehmen?

Bewerbungsgespräche durchspielen, Bewerbungstraining, Stellenagebot suche…wieso sollte ich dies nun noch machen? Ich habe doch nun eine Stelle. Beamten und ihr Glaube, sie wissen alles besser, nur weil ihre Arbeitsfirma die bekannteste und auch zugleich die unbeliebteste von Allen in Deutschland ist.

Nicht einmal ein Getränke Markt haben die im Hause, so das man wegen langen Wartezeiten mal was trinken könnte. Also wenn ich zum Jobcenter musste, habe ich immer schon Trinken und eine Stulle mitgenommen, denn man wusste ja nie, wie lange man warten muss, bis man trotz Termin einmal dran kommt.

23.5.14 09:30


Bus-Chaos

Sollte ich mich vom Busdienst veräppelt fühlen? Scheinbar schon, aber trotz des regnerischen Wetters heute, werde ich mich nun nicht aufregen. Der erste fährt an einem vorbei, er machte nicht einmal Anstalten die Haltestelle an zu fahren sondern fuhr einfach dran vorbei. So als habe er hat nicht dieses Grüne „H“ auf den gelben Grund gesehen hätte.

Bus 1 weg, ist ja auch nicht so, als müsste man um punkt 8 Uhr wo sein, sagen wir einfach bescheid , dass wir etwas später kommen und warten auf Bus zwei, der 30 Minuten später dann mit 13 Minuten Verspätung an getrappt kommt. Und dann das schöne, was ein gast gern hört. Gehen sie weiter, der Drucker ist kaputt. Also Fazit des Tages, er fing an wie ein Montag, obwohl es Freitag ist, aber er schenkte mit Entlohnung.emotion

23.5.14 09:23


Genug ist Genug

Ich habe zu Menschen immer eine gewisse Toleranzgrenze, aber seit neuen erreicht dies eine Person, nur damit das sie anwesend ist. Seit zwei Moneten bin ich in einer Berufs praktischen Weiterbildung und es muss wohl immer einen nervenden Pol in einer solchen geben, die einem völlig an den Wahnsinn reißt. Lächerlich dazu und merkt es nicht einmal. niemand kommt mit dieser Frau und ihren krankheitsbedingt klar , dennoch aber muss man sie ertragen, weil die Leitung wohl Mitleid mit ihr hat, nur leider auf unsere Kosten.

Es nervt, wen jemand kichert, aus dem nichts irgendwas vor sich hin labert, dann wie in einem Gollum Feeling wieder vor sich hin kichert. andauernd meint einen essen an  zu drehen, wo man selbst schon was zu essen in der Hand hat oder aber , sie versteht es bis heute immer noch nicht, dass man um ).== Uhr gar kein Interesse noch Lust auf irgendwas süßes hat zu naschen. nein es geht weiter an Wahnsinn. Sie kam heute mit abgebrochenen Astteilen an Blüten rein mit den Worten Deutschland bringt heute mal schöne Blumen mit. Fragt mich beim Bewerbungstraining seitlich dauernd wie ich das für ein Bewerbungsschreiben finden würde und zeigt irgendwas von Kitsch Gifts, die sie in ihre Bewerbung als Deckplatzgrafik einfügen will. Sie integriert sich in keine grGruppenarbeit mit, sondern geht eher Bewerbungsschreiben stiften, wo sie eher sinnlos stundenlang Bilder anschaut und darüber sich ein abgeriegelt weil sie Schwäne und Vögel fotografiert hat. und wen sie mal mit eingebunden wird bei Kommunikation kommt sie mit stimmend aussagen. Stumm in sinne von, weit abseits sitzen, nichts sagen und wen sie sich meldet, und was sagen will, total vom Thema weg gegriffen. Und allein wie sie sich meldet, und wehe man nimmt sie nicht direkt an, dann geht es übergreifend zum schnipsen und steht dabei sogar auf. und dann der Gaudy, wir reden über Perspektiven was wir noch tun können um schneller in Berufswege zu finden und sie kommt mit der Globalen Frage, wie es sein kann das nun Erziehergruppen wie Kindergarten nun 50+ Angestellte suchen. und wen man sie nochmals drauf hinweist was das Thema ist, kommt von ihr seit 1 Monat dauerhaft wie eine endlos schleife ein und die selbe Antwort. dazu will sie nichts sagen, sie will sich eh selbstständig machen als Zahnmedizinische Prophylaxe Assistentin. Und komisch auch das sie sagt sie arbeitet am Businessplan und das schon seit ebenso einen Monat und jedes mal wen er Dozent nachfragt sagt sie, das ginge ihn nichts an, sie will es ihn nicht zeigen und das macht sie eh lieber zu hause. Ja hallo? wir werden dazu genötigt manche Themen durch zu nehmen, und bei er Frau wird alles durchgelassen?

Man merkt es, ich hab genug. ich hab es satt und so was von die schnauze voll, dass ich mir nun vor nahm, wen es mir nun reicht die Hand auf den Tisch zu knallen und zu sagen, arbeite gefälligst endlich mit uns mit, oder geh aus dieser Maßnahme raus, den ein weiteren Tag noch mit der Frau und ihren krankhaften verhalten zu ertragen, schaffe ich nicht. Es ist schon scheiße arbeitslos zu sein und trotz guter fachlicher Qualifikationen, dennoch nichts Nennwertes zu finden, außer Minijobs, die einen ebenso wenig kaum was bringen da sie Mobilität erwünschten, die ich mir auch erwünschte was ich mir wiederum aber nur leisten kann wenn ich ein Job hab um den zu finanzieren. 

Aber mit dieser Frau dabei ist das vollkommen sinnlos noch dazu in den pausen stresst sie ein mit ihren Gelaber, im Unterricht, und ich kann und will nun nicht mehr. Natürlich hat jeder von uns ein Krankheitsbild und vielleicht gibt es viele , die unter nervlichen Erkrankungen leiden, aber dann finde ich das sie dennoch Fehler am platz ist, weil sie will nichts mitmachen an Gruppenarbeiten, will sich nicht integrieren, und Bewerbung schreiben auch nicht weil sie will sich ja nun selbstständig machen, fliegt aber nun aus einen Praktikum ins nächste rein und raus. 

Ich habe kein Nerv für solche Leute, bin froh wen ich mein Selbstwertgefühl wieder aufbaue. So das aber nun musste raus, kurz um, es gibt doch mal Menschen, die mir auf den Zeiger gehen und diese Frau ist es.

Und ja man merkt es mir an, mich kotzt diese Frau an und mein Pensum ist nun nach zwei monaten erreicht. ich bin dauerhaft auf Strom kölrperlich sobald ich nur diese frau hören muss. 

26.3.14 21:57


Mama, wieso?

Du stehst da, erblickst einen Körper. Er ist fast zerbrechlich wirkend, wenn er sich bewegt. Das Schnaufen so schwer, dass du erhörst wenn die Stufn hinauf geschritten werden, und dann blickst du deine Mutter an und fragst dich - wieso tut sie das? -

Es geht um das Thema Magersucht. Nicht das sie unter den Brech Syndrom leidet, sie hörte seit dem Tod meines Vaters vor einigen Jahren einfach auf, auf sich zu achten. Es wird immer weniger, das Bier das sie trinkt immer etwas mehr. Doch du stehst als Kind nur da, versuchst ihr zu helfen das sie von dem anderen weniger undvon dem gesunderen mehr brauch. Doch was hört man. Man hört die Worte, ich bin alt genug zu wissenw as ich tue, also halte dich da raus. Ich weiss schonw as ich tue. Ich brauche keine Hilfe. Mir geht es gut.

Ich frage mich, wie kann ein Mensch von sich behaupten das es ihn gut geht, wenn er gerde mal so mit ach und krach 45 Kilo bei 162 auf die Waage bringt. Sie meckert auf der einen Seite, sie fühlt sich so knochig. Doch wenn man sie drauf hinweist, würde sie mehr esen würde sich das ändern. Tz, Pustekuchen. Man habe ja keine ahnung. Aber selbst der Arzt sagt ihr es, doch bei ihr scheint es nichts zu wirken. Sie hat angehenden Grauen Star und auf dem anderen Auge grünen Star. Doch sich daran zu halten, was ihr der Augenarzt geraten hat, von wegen aufzu hören zu rauchen und das Bier weg zu lassen. Auch da scheint sie nicht drauf hören zu wollen. Und heute, trauriger weise erlebte ich es, als wir telefonierten, schwor ich mir, nicht mit den Thema an zu fangen, aber da sie als erstes begann mit den Thema essen und sie weiss nun woran es liege. Natürlich war der Schuldige gefunden, es ist der Kaffee. Aber was kommt am ende heraus? Sie erzahlte mir sie habe heute noch gar nichts gegessen, und wieso? Sie weiss es selbst nicht einmal warum sie nichts ass bis jetzt. Sie hatte einfach kein Hunger, war ihre Aussage. Aber dann sich wundern wieso sie immer mehr ab nimmt? Wie macht man einer Frau klar, das sie sich umbringt, wenn selbst die Ärzte nicht auf sie hören wollen. Hilft da nur noch die Schockmethode? Kann eine Mutter, die all ihr leben ihren Kindern ein Rat gab, nicht einmal auf den Rat ihrer Kinder hören?

Ich verzweifel langsam. Mir selbst tut es weh, sie so zu sehen, aber sie hört auf niemanden. Ich sehe nur stimmschweigend zu, und bete Intterlich, dass sie es eines tages merken wird, das wir nur es gut mit ihr meinten.

 

8.10.13 02:19


Das Leben - Wenn die Familie zersplittert

Ihr habt das alle mit Sicherheit schon selbst einmal miterlebt, oder lebt selbst darin. Ich habe in einer 7 köpfigen Familie all mein Leben, als kleinste der Runde gelitten. Mann hatte och immer seine Nachteile, man konnte nicht mitgehen, wo die älteren Schwestern hin gehen. Wurde als Nesthäkchen immer von der Mutter liebender behandelt. Und wozu kam dies alles? Am Ende steht man inzwischen zweiter Welten. Nun bin ich 30 Jahre alt, mache nie was wem wirklich recht in der Familie. Dauernd hört man immer noch, ach komm erst mal in mein Alter. Oder, was du hast stress? Bekomme du erst einmal Kinder. Ich habe meine Ausbildung abgeschlossen, es war nicht genug. Ich habe in verschiedenen Kleinjobs nur gearbeitet, da das Handelsunternehmen nun so was von dramatisch geworden ist, dass es kaum noch anständige gutbezahlte Stellen als Verkäuferin gibt.

Und da nahm man auch mal für 4 Wochen eine Stelle an, einfach nur um sich in diesen 4 Wochen nicht nutzlos vor zu kommen. Und was hörst du zu Hause - Tja wärest du mal in der Schule besser gewesen, wäre aus dir was Besseres geworden. Trost und Mitgefühl kenne ich nur von meiner Schwester, sie ist noch die einzige der ich mein Leben anvertraue. Alles andere in der Familie hat sich so weit verändert, das aus ihnen Kaltherzigkeit und Egoismus wurde. Das wir gibt es nicht mehr und es wird dies auch nie wieder geben. Aber kennt ihr das?

26.9.13 02:30



Gratis bloggen bei
myblog.de


Über
Familie
Eigenkunst
Basteleien
Alltagswahnsinn

Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren